loader image

„iTeam Award 2016“ geht an Connect 15

Seit 01.November 2015 ist die Connect 15 GmbH Mitglied der iTeam Systemhauskooperation. In der vergangenen Woche haben sich wieder mehr als 250 Systemhauspartner in München zum offenen Gedankenaustausch getroffen. Unser Geschäftsführer, Frank Berns, nahm stellvertretend für die Connect 15 Crew die Auszeichnung als „Newcomer des Jahres 2016“ entgegen. Wer ist eigentlich die „iTeam“ bzw. welche Mehrwerte stellt sie Ihren Mitgliedern und deren Kunden, sowie Partnern zur Verfügung?

Die iTeam Systemhauskooperation

ist ein Netzwerk von über 350 mittelständischen IT Systemhäusern mit über 7000 Mitarbeitern. Diese Kooperation erreicht einen Jahresumsatz von mehr als 700 Mio. EUR und ist damit zusammengenommen rechnerisch Deutschlands drittgrößtes Systemhaus. Die mehrheitlich eigentümergeführten iTeam-Partnerunternehmen, welches auch die Connect 15 GmbH ist, sehen ihre mittelständische Unternehmensgröße als Vorteil, da sie durch kurze Entscheidungswege schnelle Lösungen für Ihre Partner umsetzen können. Dank einer effizienten Vernetzung bündeln die iTeam Partner das Wissen und die Ressourcen eines Großunternehmens und können so auch besonders anspruchsvolle IT-Projekte deutschlandweit realisieren. Dank der Individualität aller iTeam Systemhauspartner ist es der Connect 15 GmbH möglich, für fast alle qualifizierten Anfragen professionelle Lösungen zu präsentieren. Der Grund für die Auszeichnung zum „iTeam Newcomer 2016″ ist, dass sich die Connect 15 Mitarbeiter erfolgreich an der Mitarbeit innerhalb der iTeam beteiligt haben. “Dank der Mitgliedschaft in dieser Systemhauskooperation ist es uns, als regionaler Anbieter, möglich Engpässe im IT Umfeld vor allem unseren Kunden, aber auch bei Interessenten zu lösen bzw. umfangreiche und komplexe Lösungsansätze zu erarbeiten.“: argumentierte Frank Berns, Geschäftsführer der Connect 15 GmbH. „Diese Ehrung freut uns besonders, zeigt diese doch auf, dass wir das iTeam Netzwerk gewinnbringend für unsere Kunden und Interessenten genutzt haben.“: fügte Frank Berns hinzu.    

Praktikum bei Connect 15 ein voller Erfolg

Wir, Thilo Christophersen und Dennis Hübner, absolvierten vom 27.06.2016 bis zum 08.07.2016 ein Praktikum bei der „Connect 15 GmbH“. Nachdem wir am ersten Tag von Frau Schöne begrüßt wurden, durften wir nach einem Rundgang im Betrieb, die Mitarbeiter kennenlernen.

Unsere Aufgaben während des Praktikum

In den zwei Praktikumswochen haben wir dann zahlreiche Einblicke in die Prozessabläufe des Betriebes gewinnen können. Intern konnten wir bei diversen, anfallenden Aufgaben direkt unterstützen. Beispielsweise wurde ein neuer Arbeitsplatz von uns eingerichtet. Dabei haben wir auch die PC Hardware sowie die Software installiert und konfiguriert. Anschließend erfolgte die Einrichtung in das Firmennetzwerk. Da die „Connect 15 GmbH“ ecoDMS Qualified Premium Reseller ist, durften wir an einer Marketing Aktion im Großraum Flensburg mitwirken. Es wurde eine Liste mit potenziellen Interessenten erstellt, die wir dann überprüften um dann Briefe an diese zu versenden. Weiterhin wurde uns in diesem Praktikum gezeigt, dass der moderne IT-Kundensupport durch diverse  Möglichkeiten, wie etwa Fernwartungen, schnelle und zuverlässige Hilfe ermöglicht. So wurde uns im Praktikum zum Beispiel gezeigt, wie über ein zentrales Dashboard alles zentral und schnell verwaltet wird. Von dort aus kann man diverse Fehlermeldungen beheben, sowie vorhandene Updates installieren. Bei Fehlermeldungen die nicht über das Dashboard behoben werden können, verbindet man sich über einen „VPN-Tunnel“ mit dem betroffenen Server oder über einen „Remote-Desktop“ auf die Workstation. Von dort aus kann man dann komplexere Fehleranalysen betreiben, um die Fehlerursache zu beheben. Des Weiteren konnten wir sehen wie anliegende kleine und große Projekte geplant und umgesetzt werden. Auch waren wir beim Kunden, um Vorort einen direkten Einblick über eingesetzte Peripheriegeräte, Netzwerke und Server-Landschaften zu bekommen, die von der „Connect 15 GmbH“ betreut werden. Wir unterstützten dabei auch die Mitarbeiter bei der Fehlerbehebung der eingesetzten Hard- und Software…   …auch die Connect 15 Crew bedankt sich für die tolle Praktikumszeit und hofft auf ein baldiges Wiedersehen!

ABUS Funk Alarmanlage bei Schleswig installiert

ABUS Funk Alarmanlage – Konzept in Neuberend installiert

In der vergangenen Woche haben Techniker der Connect 15 Crew eine Abus Funk Alarmanlage in Neuberend, einer Gemeinde im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein installiert. Die Installation dieser Anlage umfasste eine Objektbesichtigung, eine Vorkonfiguration bei uns im Unternehmen, die Installation der Anlage beim Kunden und eine Einweisung in die Alarmanlage für den Kunden. Da es sich bei einer Alarmanlage um ein Sicherheitssystem handelt, ist vorab eine Objektbesichtigung  zwingend erforderlich. In der Objektbesichtigung wird geklärt, welche Melder verwendet werden, wie viele Melder benötig werden, welche Anlage eingesetzt werden kann und wo diese Komponenten installiert werden. Die Abus Funk Alarmanlage in Neuberend beinhaltet eine Hauptzentrale, acht Öffnungsmelder, vier Bewegungsmelder, vier Glasbruchmelder, zwei Feuermelder, einen Funk Schlüsselschalter, eine Außensirene, zwei PIN-Pads und zwei Fernbedienungen. Dadurch, dass alle Komponenten durch Funk mit der Zentrale verbunden sind und mit Akkus/Batterien betrieben werden, müssen keine Kabel verlegt werden. Die Zentrale ist mit einem GSM-Modul ausgestattet. Dies ermöglicht es, den Besitzer bei einem Alarm durch eine SMS oder einen Anruf zu alarmieren. Zur Vorkonfiguration der Anlage gehört die Erstinbetriebnahme der Zentrale und der Melder, dass Erstellen von Zonen und das Einbuchen der Melder, wodurch nicht nur eine Menge Zeit bei der Installation beim Kunden Vorort gespart, sondern gleichzeitig die Funktion der einzelnen Komponenten getestet wird. Bei der Installation Vorort werden die Komponenten an den vorher abgestimmten Orten installiert und in Betrieb genommen. Danach werden falls benötigt noch verschiedene Schaltungen konfiguriert und einige sogenannte „Gehtests“ durchgeführt. So wird die Funktion der Anlage geprüft. Wenn alles der Richtigkeit entspricht, bekommt der Kunde noch eine Einführung zum Bedienen seiner Anlage. Falls sie Fragen haben oder wir Ihre Interesse geweckt haben, kontaktieren Sie uns doch telefonisch unter 04621 951818 oder verwenden sie das Kontaktformular.

Einbrüche – Alarm Experten Kunden nicht betroffen!

Bereits in den letzten Tagen des Jahres 2015, sowie in den ersten Tagen, des neuen Jahres 2016 gab es wieder zahlreiche Einbrüche, 14 haben allein in Nordfriesland stattgefunden (Link zu dem Artikel der SHZ). Dabei finden die Einbrüche nicht nur in der Dunkelheit statt, sondern auch tagsüber, während die Bewohner arbeiten oder im Urlaub sind und niemand zuhause ist. Die Einbrecher haben sind neben Ein- und Mehrfamilienhäusern auch Zugang zu Blumenläden, Schulen, Supermärkte und Restaurants verschafft. Ende letzten Jahres wurde sogar ein Gabelstapler kurzgeschlossen und aus dem Weg gefahren um Zugang zu einem Container zu erhalten. Eine Alarmanlage kann Ihr Unternehmen oder Zuhause gegen Einbrüche schützen und dafür sorgen, dass die Einbrecher den Einbruchversuch gar nicht erst versuchen oder diesen abbrechen und das Weite suchen. Die Alarmanlage wird dann, sobald ein Melder ausschlägt, den Einbrechenden mit einem lauten Alarmsignal und/oder einer Signalleuchte während des Einbruches stören. Außerdem wird über eine Meldung der aufgeschaltete z.B. Wachdienst informiert oder Ihnen wird der einbruchsversuch per SMS gemeldet. Durch eine Videoüberwachung kann zudem auch das Grundstück oder die eigene Garage/ der eigene Parkplatz überwacht werden um Einbrüche, eine Sachbeschädigung oder der Diebstahl von Wertsachen aus dem Auto zu verhindern. Bereits eine außen angebrachte Videoüberwachung kann Einbrecher abschrecken, da ihnen das Risiko identifiziert zu werden zu hoch ist.

Mit unserem Partner ABUS

können wir auf Ihre individuellen Sicherheitsanforderungen eingehen und ein Sicherheitskonzept erstellen. Mit den zahlreichen Meldern (Bewegungsmelder, Erschütterungsmelder, Glasbruchmelder, Öffnungsmelder, Rauchmelder, Hitze-/Brandmelder, Wassermelder) kann die Abus Alarmanlage auf jede Situation reagieren und so für ihre Sicherheit sorgen. Die Secvest Funkalarmanlage und das Ultivest Funkalarmsystem stehen über eine Drahtlosverbindung mit den Meldern in Kontakt und so wird sichergestellt, dass die Einrichtung der Alarmanlage unkompliziert und ohne Verlegen von Kabeln über die Bühne gehen kann. Die Funkalarmanlagen von Abus können Sie z.B bequem per App, Code oder Chipschlüssel steuern und wenn Sie unterwegs sind können Sie über die App auf Livebilder der Überwachungskameras zugreifen.  

Interesse an einer ABUS Alarmanlage? Wir sind Ihr Partner!

Sie sind auf der Suche nach einer ABUS Alarmanlage? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Eine ABUS Alarmanlage vermittelt Sicherheit und schützt Ihr Unternehmen bzw. Ihr Zuhause. Wir sind Ihr Partner! Wenn Sie direkt auf der ABUS-Webseite nach Händlern und Partnern suchen, werden Sie dort für Schleswig und Umgebung auf die Alarm Experten der Connect 15 GmbH stoßen. Wir werden bei ABUS als Fachhändler und als Kompetenzpartner für u.a. Secvest-Anlagen geführt und dürfen Sie so mit einem individuellen Sicherheitskonzept unterstützen. Die Secvest Alarmanlage ist die wohl am meisten verkaufte Funkalarmanlage Deutschlands. Die Vorteile sind folgende:
  • großer Leistungsumfang
  • einfache Bedienung
  • attraktives Preis-Leistungsverhältnis
  • hohe Komponentenvielfalt
Bei dieser ABUS Alarmanlage handelt es sich um eine Kombination aus mechanischem und elektronischem Schutz. Auf dem beigefügten Bild ist die Funk-Alarmzentrale dargestellt. Sie ist das Herzstück des Systems. Hier werden u. a. auch die Einstellungen programmiert. Weitere Funktionen sind die Verarbeitung des Informationsstatus der einzelnen Melder, die Aktivierung der Sirenen bei einem Alarmfall und die Alarmmeldung über diverse Kommunikationswege wie z. B. über SMS. Neben der Alarmzentrale gibt es weitere Bedieneinheiten wie z. B. eine Funk-Fernbedienung, mit der Sie die Alarmanlage vor der Haustür aktivieren oder deaktivieren können. Die Melder der Alarmanlage informieren über Öffnung, Bewegung, Wasser, Rauch, Erschütterungen oder Glasbruch. Weiterer Bestandteil dieser Abus Alarmanlage ist die Alarmierung: Sie erfolgt über Sirenen, die optische und akustische Signale abgeben, um Angreifer zu vertreiben und Hilfskräfte zu alarmieren. Alarmzentrale der Abus Secvest Anlage  

Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Objekt sicher zu machen. Rufen Sie uns an unter 0 46 21 – 95 18 18 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Eine Alarmanlage vom Alarmexperten schützt Sie!

42 Einbrüche täglich in den letzten zwei Wochen – eine Alarmanlage kann helfen!

In diesem Artikel auf dem Titelblatt der gestrigen Ausgabe der Schleswiger Nachrichten heißt es, dass es derzeit ca. 300 Einbruchsfälle pro Woche gibt. Dies sind laut Polizei so viele Einbrüche wie nie. Normalerweise liegt dieser Wert bei rund 150 Fällen die Woche. Bürger machen die mangelnde Polizeipräsenz teilweise für diesen erheblichen Anstieg verantwortlich. Wer keinen Hund hat und sich auch keinen anschaffen möchte, der hat folgende Möglichkeit, sich vor potenziellen Einbrechern zu schützen: eine Alarmanlage. Eine Alarmanlage z. B. mit Bewegungsmelder, Öffnungsmeldern an Fenstern und Türen und Glasbruchmelder wird den Eindringversuch mit einem lauten Alarmsignal stören. Mit unserem starken Partner ABUS entwickeln wir für Sie ein individuelles Sicherheitskonzept, das sich an den Anforderungen des jeweiligen Einsatzortes und Ihren Wünschen orientiert. Wenn Sie sich noch mehr absichern möchten, ist eine Videoüberwachung für Ihr Grundstück genau das Richtige. Eine Videoüberwachung dient als Abschreckung und soll potenzielle Einbrecher schon vorab vertreiben. Informieren Sie sich gerne hier über unsere Leistungen zum Thema Videoüberwachung.

Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Eigentum vor Einbrechern sicher zu machen. Rufen Sie uns an unter 0 46 21 – 95 18 18 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

  Foto: © Klaus Eppele – Fotolia.com

Und das stand bei der Connect 15 Crew vergangene Woche auf der Agenda

Nach einem Umzug in andere Räumlichkeiten benötigte einer unserer Kunden im Hamburger Raum die Unterstützung der Connect 15 Crew bei der neuen Verkabelung von Server, Telefonanlage und den einzelnen PCs. Die Techniker waren deshalb vor Ort im Einsatz und haben dafür gesorgt, dass der Kunde sein Tagesgeschäft schnellstmöglich wieder aufnehmen kann.

Seit letztem Freitag ist unsere neue Connect 15 Webseite online. Wir haben einen Relaunch durchgeführt und die Seite mit neuen Inhalten gefüllt. Über unsere Leistungen wie z. B. Standortvernetzung, Mobile Device Management, Hosted Exchange und IP-Telefonie können Sie sich einen ersten Überblick verschaffen.

Zudem nahmen vergangene Woche Interessenten aus Itzehoe und Flensburg zum Thema Datenschutz Kontakt zu uns auf. Weitere spannende Anfragen erreichten uns bezüglich einer Schwesternrufanlage (Patientenrufsystem) in einer Seniorenwohnanlage und einer neuen EDV-Anlage mit Servern und PCs inklusive Zubehör für diverse Schulen im Raum Kaltenkirchen.

Damit unsere Technikexperten immer auf dem neuesten Stand und über alle technischen Neuerungen informiert sind, besuchen sie regelmäßig Schulungen. Erst vor kurzem waren zwei Techniker der Connect 15 Crew bei einem Seminar des Herstellers Wortmann zum Thema Microsoft Office 365.

Am Wochenende unterstützte ein weiterer EDV-Experte einen Kunden bei einem Internetproblem. Es stellte sich heraus, dass die Ursache für die Störung mit der Umstellung von WebPage der Telekom zusammenhing, sodass dem Kunden schnell geholfen werden konnte.

Video-Experten sorgen für Sicherheit in Ihrem Unternehmen

Passend zur Jahreszeit haben die Connect 15 Video-Experten die Videoüberwachungsanlage eines Kunden Nähe Schleswig gewartet

Mit dem Herbstanfang werden die Tage wieder kürzer und die Zahl der Einbrüche steigt. Durch Videoüberwachungsanlagen werden potenzielle Täter abgeschreckt und Ihre Objektsicherheit erhöht. Aus diesem Grund haben wir für die Videoanlage eines unserer Kunden eine Wartung durchgeführt: Dazu wurden die Linsen der Kameras gereinigt und die Aufzeichnungsintervalle überprüft und angepasst. Wir vertrauen z. B. auf die Produkte der Firmen ABUS und MOBOTIX. Welche Kamerafunktionen für die jeweilige Absicherung benötigt werden, hängt von Faktoren wie dem Anwendungsbereich, dem Einsatzort und dem individuellen Sicherheitsbedürfnis ab. Welche Vorteile bietet eine Videoüberwachungsanlage?
  • Abschreckung für potenzielle Täter
  • Objektschutz / Schutz vor Vandalismus
  • nach einem Vorfall kann der Tathergang in der Regel schnell rekonstruiert werden
Ob Sie Ihren Betriebssitz zwischen Husum und Kappeln oder Handewitt und Kropp haben, die Connect 15 Crew berät Sie gerne zu Themen wie Videoüberwachung und Alarmanlagen. Kontaktieren Sie uns, damit wir gemeinsam ein individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmtes Sicherheitskonzept entwickeln können!

Planung einer IP basierten Alarmanlage für ein Fotostudio

Ein individuell zusammengestelltes Alarmsystem unserer Alarmexperten soll einem Fotostudio in Flensburg noch mehr Sicherheit bieten. Dieses Alarmsystem ist IP basiert und kann über eine App mit zum Beispiel einem iPhone verbunden werden. Auf diesem Wege werden Alarmmeldungen direkt auf Ihrem iPhone dargestellt, damit Sie schnell reagieren können. Ebenso ist über diesen Weg der Zugriff auf die Kameras, auf den Status der Alarmanlage, sowie auf die Konfiguration dieser möglich. Sollten Sie Interesse haben Ihr Objekt zu schützen, oder den Schutz auszuweiten, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Einbruchschutz und mehr – ABUS Secvest Funk-Alarmzentrale

Die ABUS Secvest Funk-Alarmzentrale ausgestattet mit Bewegungsmelder, Öffnungsmeldern an Fenstern und Türen und Glasbruchmeldern, um bereits den Eindringversuch mit einem lautstarken Alarmsignal zu quittieren, bietet einen umfassenden Schutz und eine Schutzwirkung um potentiellen Eindringlingen schon im Vorfeld ein unbemerktes Vollziehen einer Tat unmöglich zu machen. In soweit haben Sie bis jetzt noch nichts Neues gelesen, was Ihnen nicht bereits im Zusammenhang mit einer Alarmanlage klar gewesen sein dürfte. Allerdings bietet die ABUS Secvest Alarmzentrale noch ein paar wesentliche Funktionen mehr auf die ich im folgenden kurz eingehen will. Funk-Rauchwarnmelder: – Der Secvest Funk-Rauchwarnmelder erweitert Secvest Alarmzentrale um einen effektiven Brandschutz, der schon im Falle kleinster Rauchpartikel in der Luft Alarm auslöst und somit vor erheblichen Schäden im Falle eines Brandes frühzeitig warnt. Funk-Wassermelder: – Ein undichtes Rohr, eine defekte Waschmaschine und schon steht der Keller unter Wasser. Mithilfe der Secvest Funk-Wassermelder wird die Secvest Alarmzentrale um genau diese Schutzfunktion erweitert. Ein Sensor wird in Bodennähe an Stellen platziert die im falle z.B. einer defekten Waschmaschine zuerst mit Wasser in Kontakt treten würden (i.d.R. die Wand hinter der Waschmaschine). Kommt es zum Austritt von Wasser, wird dieses vom Sensor registriert und umgehend ein Alarm ausgelöst, sodass wir auch hier wieder eine frühzeitige Warnung erhalten, die schlimmeres Verhindern kann. Funk-Erschütterungsmelder: – Der Secvest-Funk-Erschütterungsmelder erfasst Vibrationen der Fläche, auf die er montiert wurde. Z.B. montiert an einem Tresor löst der Melder Alarm aus, sobald an dem Tresor unbefugt Hand angelegt wird (versucht wird den Tresor zu bewegen z.B.). Sie sehen, es muss nicht immer nur um Einbruchschutz gehen, wenn von einer Alarmanlage geredet wird. Mithilfe der richtigen Kombination erhalten Sie eine effektive Schutzlösung vor vielen möglichen Gefahren. Sollte Ihr Interesse Geweckt worden sein, so nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne.
Connect 15 Support
close slider

Connect 15 Support – schnelle Hilfe für unsere Kunden

Um unseren Kunden eine schnelle und unkomplizierte Hilfestellung bieten zu können, haben Sie hier die Möglichkeit unser Helpdesk-Programm herunter zu laden und kostenfrei zu installieren.

Und so einfach funktioniert es:

  1. Informieren Sie uns per Telefon (0 46 21 – 95 18 18) über Ihr Problem, damit wir Ihnen umgehend helfen können.
  2. Klicken Sie mit Ihrer Maus auf die Grafik „Starte Download“.
  3. Der Downloadprozess wird automatisch gestartet.
  4. Starten Sie den Installationsablauf durch einen Doppelklick auf die heruntergeladene Programmdatei und folgen Sie den einzelnen Installationsschritten.
  5. Warten Sie auf weitere Anweisungen unserer Techniker.

Starte Download